MELUSINE. Was machst du am Samstag?

von Catalina Rueda und Lisa Pottstock
 
Menschen- und Schlangenleib? Mann oder Frau? Mensch, Tier oder Monster? Schön oder hässlich? In ihrer „hybriden Monsteroper“ MELUSINE. Was machst du am Samstag? wirbeln Catalina Rueda und Lisa Pottstock alle Kategorien der Zuschreibung durcheinander, trifft die mittelalterliche Sagengestalt der Melusine auf Billie Eilish, Renaissance-Melodien auf neueste Klänge und setzen drei Sängerinnen den Fremdzuschreibungen, Urteilen und Projektionen die Lust an der Verwandlung und der Mehrdeutigkeit von Identitäten entgegen. In sechs autonomen, assoziativen Bildern entsteht so ein hochaktuelles Prisma, in dem die drei Sängerinnen sich einmal zu drei Facetten der Melusinengestalt vereinen, um bald darauf in eine neue (Schlangen-)Haut zu schlüpfen. 
Quelle: Staatsoper Stuttgart
Spielplan / Kartenbestellung
 
 

      Fotograf: Martin Sigmund

Pressestimmen

„Ruedas und Pottstocks Oper Melusine sucht nicht nach Antworten, sondern zelebriert ein monströses Fest der Ungewissheiten […]. Auch Ruedas Musik will sich nicht festlegen: Manche der wunderschönen Triosätze erinnern an den Klang renaissancetypischer Harmonik, ohne funktionales Ziel. An anderen Stellen driften Intervalle scheinbar ziellos auseinander, bekannte Melodien tauchen ebenso immer wieder auf wie bestimmte Akkorde, verwandeln sich jedoch stets in etwas vorher noch nicht Dagewesenes.“
DIE ZEIT
Hannah Schmidt, 23.6.2022
 
„Die Musik ist sehr präzise gestaltet, sie reagiert subtil auf die Emotionen und den Gehalt des Textes.“
Stuttgarter Zeitung
Markus Dippold, 20.6.2022
 
 


 
Impressum | Datenschutzerklärung